Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können,
verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung
von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Daten- und Informationsmanagement

Daten- und Informationsmanagement Daten- und Informationsmanagement
Das Daten- und Informationsmanagement im Unternehmen nimmt eine zentrale Schlüsselrolle für die effiziente Unterstützung von Geschäftsprozessen durch die IT ein. Gewachsene Strukturen, heterogene Systemlandschaften und verteilte Informationen führen zu Dateninkonsistenzen, Fehlern und hohen Such- und Prozessdurchlaufzeiten. Wir ermitteln mit unseren Kunden die genutzten Informationen, klassifizieren diese, definieren Lebenszyklen und Verantwortlichkeiten und unterstützen bei der Anforderungsdefinition, Lösungsauswahl und -einführung von ECM / DMS-Systemen zur Optimierung der Prozesse, Durchlaufzeiten und Speicherkosten.

Digitale Betriebsprüfung (nach den GoBD) / Datenzugriff der Finanzverwaltung

Im Zeitalter der elektronischen Buchführung und IT- gestützten Rechnungswesenprozesse steigen auch die Anforderungen an das unternehmensinterne Daten-Management und deren Archivierung. Die Klassifizierung, Strukturierung und langfristige, revisionssichere Speicherung aufbewahrungspflichtiger Unternehmensdaten hat dabei eine exponierte Stellung.

Weiterlesen ...

Information Governance - Effizienz und Transparenz durch Datenqualität

Als betriebswirtschaftliches Vermögen und Grundlage jeder Geschäftsstrategie sollten Informationen und ihre Qualität in Ihrem Unternehmen einen hohen Stellenwert haben. Dies bedeutet, dass sie entsprechend behandelt und durch organisatorische Strukturen unterstützt werden müssen. Informationen müssen über ihren gesamten Lebenszyklus qualitativ gesichert werden. Data Governance leistet die verantwortungsvolle und nachhaltige Organisation und Steuerung von Informationen im Unternehmen. Erst mit einer zuverlässigen Data Governance lassen sich Unternehmensdaten in ein operativ nutzbares Vermögen verwandeln. Die Folge sind echte Wettbewerbsvorteile und die Steigerung des Unternehmenswerts.

Weiterlesen ...

GoBD Quick Check und GoBD konforme Verfahrensdokumentation

Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD) - BMF Schreiben vom 14.11.2014

Die Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD) als quasi Nachfolger der Grundsätze ordnungsmäßiger DV-gestützter Buchführungssysteme (GoBS) bedeuten eine deutliche Verschärfung der Anforderungen, insbesondere in den Bereichen der Verfahrensdokumentation, dem Nachweis der Integrität von rechnungslegungsrelevanten Daten und der Protokollierung von Datenänderungen. Diese gelten bereits für Geschäftsjahre, die nach dem 31.12.2014 beginnen. Sofern die Nachvollziehbarkeit und Nachprüfbarkeit der Buchführung beeinträchtigt ist, kann dieses zum Verwerfen der Buchführung führen (siehe GoBD Rzn. 155).

Weiterlesen ...

Konzeption, Auswahl und Einführung von DMS/ECM-Systemen

IDW RS FAIT 3 - IDW Stellungnahme zur Rechnungslegung: Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung beim Einsatz elektronischer Archivierungsverfahren

Laut aktueller Studien verdoppelt sich die Datenmenge im Unternehmensumfeld alle zwei Jahre. Ein Großteil der Daten muss für betriebliche Zwecke aufbewahrt werden. Weiterhin wachsen die Anforderungen an die Qualität und Quantität der Aufbewahrung ständig. Insbesondere steuer- bzw. rechnungslegungsrelevanten Daten müssen gemäß den Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD) in auswertbarer Form wie im originären System, auch nach der Archivierung oder einem Systemwechsel, bereitgestellt werden. Auch die Anforderungen an das Archivierungsverfahren und das ausgewählte Dokumentenmanagement- bzw. Enterprise Content Management-System (ECM) sind komplex. Meist gibt es weitere Gründe wie die sinkende Leistung der Produktivsysteme, hohe Kosten für informationsgestützte Prozesse, heterogene Systemlandschaft mit verschiedenen Archiven,  die eine Datenarchivierung und die Automatisierung von Abläufen über Workflows erfordern.

Weiterlesen ...