Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können,
verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung
von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

News

Die zunehmende Digitalisierung verändert die klassischen Geschäftsprozesse von Unternehmen in immer größer werdenden Umfang. Flankiert von zusätzlichen gesetzlichen Anforderungen wie DS-GVO, IT-Sicherheitsgesetz und anderen Vorgaben ergeben sich neue Herausforderungen für nahezu jedes Unternehmen.

Wir sind heute gezwungen, Vertrauen in Technologien zu stecken, die wir gar nicht verstehen. Insbesondere, wenn man bedenkt, dass in den meisten Unternehmen die eigentlichen Kronjuwelen Daten sind. Die Suche nach vertrauenswürdigen Technologien ist somit mehr als berechtigt. Jeder, der seine Daten aus der Hand gibt, will die Sicherheit haben, dass diese nicht in die falschen Hände geraten. Hier ist das notwendige Bewusstsein vielfach noch nicht vorhanden.

Daher versuchen Einige der Digitalisierung aus dem Wege zu gehen. Dies kann sich jedoch praktisch heute fast niemand mehr leisten, da die Digitalisierung sämtliche Bereiche der Wirtschaft betrifft.

Zum Thema Sicherheit lautet daher die entscheidende Frage der Zukunft: Wie schütze ich meine Daten, ohne auf die klar vorhandenen Vorteile der Digitalisierung, z.B. den ortsungebundenen und schnellen Zugriff auf Daten und Systeme, verzichten zu müssen?

Folgende Punkte gehören dabei zu den typischen Stolperfallen bei der IT-Sicherheit: